Makita 2712

Die Makita Tischkreissäge 2712 weiß durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis sowie ihre Anwenderfreundlichkeit, die sich unter anderem in ihrem kompakten Design, dem leisen Betrieb und der vergleichsweise leichten Handhabung niederschlägt, zu überzeugen.

Mit einer Schnitttiefe von maximal 85 mm eignet sie sich gut für den Hobbybedarf oder den semiprofessionellen Gebrauch.

Vom wuchtigen Design sollte sich niemand zu stark beeindruckt fühlen: Solide und robust ist sie zwar gebaut, doch auch genauso benutzerfreundlich in der Anwendung. Mit Rollen und Handgriffen ausgestattet, bietet sie Komfort, Sicherheit und schützt den Nutzer so vor körperlicher Überlastung oder Verletzungen auf der Baustelle.

Technische Daten zur Makita 2712

Leistungsaufnahme2.000 Watt
Sägeblattdurchmesser315 mm
Sägeblattbohrungsdurchmesser:30 mm
Neigungseinstellung Sägeblatt0 - 46,5°

Ausstattung und Zubehör: Die Makita 2712 garantiert für bequemes Arbeiten

Die Makita 2712 ist eine recht wuchtige Bausäge, die jedoch mit ihren Ausmaßen von 167 cm in der Länge, 70 cm in der Breite und 81 cm in der Höhe eine gute Voraussetzung für bequemes Arbeiten bildet. Zu ihrer Ausstattung gehören ein 2000 Watt starker Induktionsmotor sowie ein 315 mm großes Sägeblatt, Parallelanschlag, Schiebestock und -block sowie eine integrierte Tischverlängerung. Ein Staubsaugeranschluss für staubarmes Arbeiten ist ebenfalls am Gerät vorhanden und beugt dem Einatmen von Sägespänen damit auch clever vor.

In puncto Sicherheit erfüllt die Makita 2712-Tischkreissäge alle notwendigen Kriterien. Mit einem Gewicht von 53 kg gehört die Makita 2712 noch zu den Leichtgewichten unter den Tischkreissägen. Zudem verfügt sie über Räder und Handgriffe, die den Transport bei Baustellenarbeiten ungemein vereinfachen. Insgesamt ist alles solide und fest verbaut und spricht für Qualität in der Herstellung.

Leistung: Wartungsarmer Betrieb mit Induktionsmotor

Bei einer Anschlussspannung von 230 Volt arbeitet der durchzugsstarke Motor der Makita 2712 mit einer Leistung von 2000 Watt. Damit ist die Motorleistung der Tischkreissäge im Vergleich zu anderen Modellen ihrer Klasse recht schwach, erfüllt jedoch als Baukreissäge die gängigen Anforderungen ihrer Klasse. Es handelt sich hierbei um einen Induktionsmotor, der sich jedoch recht leise und wartungsarm im Betrieb erweist.

Die Schnittleistung ist für ihre Klasse als durchschnittlich gut zu beurteilen. Bei einem Winkel von 45° beträgt die maximale Schnittleistung 58 mm, bei einem 90°-Winkel kann eine Schnitttiefe von 85 mm erzielt werden. Die Leerlaufdrehzahl umfasst 2950 U/min.

Verarbeitungsqualität der Makita 2712: Sie ist eben keine Erika von Mafell

Die Schnitttiefe der Makita 2712 reicht mit maximal 85 mm für die Bearbeitung eines Großteils der leicht bis mittelschwer zu bearbeitenden Materialien aus. Im direkten Vergleich können andere Modelle in der Klasse jedoch bessere Ergebnisse bei teilweise günstigeren Preisen erzielen. Für die Bearbeitung härterer und robusterer Materialien empfiehlt es sich eher auf ein anderes Modell auszuweichen.

Erfahrungen mit der Makita Tischkreissäge 2712 im Betrieb: Eine angenehme Arbeitsatmosphäre

Die Makita Tischkreissäge 2712 überzeugt im Test durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Sie zeichnet sich im Betrieb als angenehmen, leise und wartungsarm aus. Eine angenehme Arbeitsatmosphäre lässt sich dadurch gewährleisten. Sie ist einfach zu montieren und durch ihr vergleichsweise leichtes Gewicht sowie die integrierten Räder und Handgriffe leicht und sicher zu transportieren. Damit kann die Makita 2712 auch problemlos auf Baustellen Verwendung finden und bequem von A nach B transportiert werden.

Fazit zur Makita 2712: Weniger Leistung als die Konkurrenz im direkten Vergleich

Angebot
Makita Tischkreissäge 315 mm, 2712
15 Bewertungen
Makita Tischkreissäge 315 mm, 2712
  • Tischkreissäge mit Induktionsmotor für leisen Betrieb und lange Wartungsfreiheit
  • Großer, erweiterungsfähiger Auflagetisch

Letzte Aktualisierung am 20.06.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Als Bausäge innerhalb ihres Preisspektrums (Preis: ab 375,09 Euro) reicht ihre Schnitttiefe für die Bearbeitung der meisten Materialien aus, bei denen Genauigkeit nicht das allererste Kriterium ist. Für den Profi- und Tischlergebrauch beispielsweise ist die Säge allerdings eher nicht geeignet. Doch auch im Spektrum des Hobby- und semiprofessionellen Gebrauchs lassen sich im Test bessere Alternativen finden, die unter anderem in puncto Schnitttiefe mehr leisten.

Insgesamt bekommt man aber ein solides Modell, vor allem wenn man davon ausgeht die Tischkreissäge nur sehr sporadisch zu nutzen. Für Anwender, die ihre Säge öfter als zwei mal im Jahr einsetzen wird die Gesamtleistung nicht ausreichen.

Alternativen: Mehr Schnitttiefe (bis zu 90 mm) und eine höhere Motorleistung (3000 Watt) bei einem günstigeren Preis bietet beispielsweise die Atika HT315-Baukreissäge ab 275,90 Euro. Die gleiche Schnitttiefe wie die Makita 2712 bietet beispielsweise die Einhell TC-TS 2025 U-Baukreissäge mit einer etwas schwächeren Motorleistung (1800 Watt). Dafür ist die Einhell-Tischkreissäge im Preis jedoch erheblich günstiger (Preis: ab 119,90 Euro).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.